Bildungshaus St. Michael - Pfons - Alpsolar
16499
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16499,bridge-core-1.0.1,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-18.0.3,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Bildungshaus St. Michael – Pfons

Kategorie:
AKTUELLE PROJEKTE
Projektinformation:

BILDUNGSHAUS ST.MICHAEL – PFONS

Neuerrichtung einer bestehenden Bildungseinrichtung mit klimaaktiv – Zertifizierung in Passivhausbauweise

Energiekonzept

  • Thermisch dynamische Gebäudesimulation
  • Das Gebäude wird hauptsächlich mit 2 Luft-Wasser-Wärmepumpenanlagen mit einer Gesamtleistung von 296 kW (A7/35) bzw. 158 kW (A-15/35) als bivalentes Wärmepumpensystem versorgt, wobei zusätzlich zur Spitzenabdeckung elektrische Heizpatronen (50 kW) in den jeweiligen Heizungsspeichern angebracht sind. Die Warmwassererzeugung erfolgt mittels einer dem Heizsystem nachgeschalteten Wasser-/Wasser-Wärmepumpe, welche das Heizungswasser aus einem 5000 Liter Niedertemperatur-Hauptspeicher als Wärmequelle nutzt und auf die erforderliche Temperatur hebt.
  • Die bestehende Ölheizung im Canisiushaus wird gegen eine autarke Hochtemperatur-Luft-Wasser-Wärmepumpenanlage, mit einer Gesamtleistung von 18 kW (A7/35) bzw. 13,2 kW (A-15/65) als monovalentes Wärmepumpensystem, getauscht.
  • Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 30 kWp
  • 5 Lüftungsanlagen mit hocheffizienter WRG + CO2-Steuerung
  • Kälte über reversible WP
Keyfacts

Architekt: TeamK2 Architekten
Baujahr: 2016/17